Drucken

Am 17.03.2019 fand der diesjährige HLW-Kurs statt, anwesend waren 27 Personen, die einen Grundtauchschein,  DTSA*, oder  DTSA** machen wollen  oder einfach ihre Kenntnisse auffrischen wollten.

Im theoretischen Teil wurde vorbeugende  Maßnahmen zur Verhütung von Tauchunfällen, wie z.B. die Aufnahme von Flüssigkeit (Stilles Mineralwasser oder Isotonische Getränke) oder die konkrete Vorgehensweise  beim Auffinden einer bewusstlosen Person erklärt.

In vier Gruppen wurden anschließend folgende drei Situationen gezeigt, geübt und  mehrere Sauerstoffausrüstungen vorgeführt.

Station Eins beinhaltete die Übung, einen Seemannsknoten an sich selbst oder an einer zweiten Person zu befestigen sowie die Herz-Lungen-Wiederbelebung und Beatmung durch die Hilfe eines Beatmungsbeutels.

Station Zwei wurde ebenfalls die Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt. Dieses Mal erfolgte die Beatmung ohne Beatmungsbeutel, also durch Mund-zu-Mund-Beatmung Der Einsatz eines Defibrillators wurde auch geübt.

Bei der Station Drei wurde die stabile Seitenlage, Schocklage sowie das richtige Verhalten und die Vorgehensweise in der jeweiligen Situationen gezeigt und mit Freiwilligen unter Aufsicht geübt.

Die vierte und letzte Station bestand aus der Vorstellung, Aufbau und der richtigen Verwendung von verschiedener Sauerstoffsysteme zur Behandlung von Dekompressionsunfällen.