Tauchen - ein faszinierender Sport !

Im DUC könnt ihr diesen Sport erlernen und mit anderen Tauchbegeisterten ausüben
Wir bieten

- zwei attraktive Traningsabende in der Woche.
- qualifizierte VDST Tauchausbildung
- Luft satt aus unserer Füllstation.
- Tauchpartner für Urlaub und heimische
  Gewässer.
- Vereinsaktivitäten rund ums Tauchen.

.... und Vieles mehr. Neugierig geworden?
Dann lest weiter und schaut mal beim Training vorbei.

Ralf Thiemann, 1.Vorsitzender DUC Hattingen
mehr erfahren?

 

Noch gibt es kein Datum, wann das Training wieder losgeht. Bis zum 30. Mai sind NRW weit alle Hallenbäder gesperrt und ob das Hallenbad noch vor den Sommerferien öffnet ist fraglich. Ob wir mit Freibadtraining starten können, wird zur Zeit noch geprüft. 

Der VDST hat erste Empfehlungen für das Hallenbadtraining veröffentlicht: 

  • Umkleiden und Duschen muss unter den strengen Hygienevorschriften der jeweiligen Schwimmbäder durchgeführt werden.
  • In Abhängigkeit der verfügbaren Bahnen muss eine maximale Teilnehmerzahl pro Trainingsgruppe festgelegt werden, um den Sicherheitsabstand jeweils einhalten zu können.
  • Hierzu sollten vorab Trainingslisten erstellt werden, die die Namen der jeweils Trainierenden enthalten und das jeweilige Zeitfenster des Trainings benennen.
  • Überschneidungen von Trainingsgruppen im Eingangs- und Ausgangsbereich sollten durch exakte Terminvergabe vermieden werden.
  • Trainingsgruppen sollten in ihrer Zusammensetzung konstant bleiben und nicht wechseln.
  • Ein Aufschwimmen und somit ein Körperkontakt ist zu vermeiden, ein Abstand von 3m auf der Bahn sollte eingehalten werden
  • Ein Aufenthalt an der Start- und Wendebrücke sollte minimiert werden und ist nur für eine Person zulässig, da ansonsten der Mindestabstand von 2m nicht gewährleistet werden kann
  • Die ABC-Ausrüstung muss außerhalb der Aktivität sicher in der Tasche verwahrt werden.
  • Es darf kein überlastender Sport stattfinden, d.h. er muss deutlich unterhalb der maximalen Leistungsgrenzen bleiben.
  • Die Trainingsgruppen sind so zu gestalten, dass der Mindestabstand zwischen den Sporttreibenden von 3 m an der Wasseroberfläche immer eingehalten werden kann.
  • Trainingsinhalte sollten nur Übungen ohne Körperkontakt beinhalten und mit Abstand durchführbar sein.
  • Partnerübungen/Rettungsübungen gerade mit Austausch der Atemregler untereinander sind untersagt.

 

Wie wir diese VDST Regeln umsetzen, hängt auch davon ab, welche Vorgaben noch von der Stadt und dem Bad kommen. 
Dort wird z.B. auf das Desinfizieren von Trainingshilfsmitteln  Wert gelegt. Ich könnte mir vorstellen, das wir am Eingang begrenzte Teilnehmerlisten pro Bahn auslegen. Auch werden wir deutlicher getrennte Zeiten zwischen Jugendlichen und Erwachsenen einhalten müssen. 

 

Bitte beachtet auch die weiteren VDST Regeln zum Tauchen in Freigewässern. 

(So erlischt z.B. die Tauchtauglichkeit nach einer Covid 19 Erkrankung.)

https://www.vdst.de/ueber-uns/wichtig/corona-news/

 

Bleibt alle gesund damit wir uns bald beim Training wieder sehen können

Ralf